M-SG® Star 1

Extrakoronales, frikatives Geschiebe, aktivierbar



  • Kompaktes Design mit gerundeten Kanten: spart Zeit und optimiert die Ästhetik
  • Schmale Dimensionen erlauben die Platzierung bei eingeschränkten Platzverhältnissen
  • Durch die integrierte Führungsrille ist kein gefräster Schubverteiler zur Stabilisierung notwendig
  • Aktivierbar durch Austausch von Kunststoffeinsätzen
  • Basiert auf dem patentierten Mini-SG® System
↑ Zurück zur Übersicht

M-SG® Star 2

Extrakoronales, frikatives Geschiebe, schraubaktivierbar



  • Kompaktes Design mit gerundeten Kanten: spart Zeit und optimiert die Ästhetik
  • Schmale Dimensionen erlauben die Platzierung bei eingeschränkten Platzverhältnissen
  • Durch die integrierte Führungsrille ist kein gefräster Schubverteiler zur Stabilisierung notwendig
  • Schraubaktivierbare Kunststoffeinsätze
  • Basiert auf dem patentierten Mini-SG® System
↑ Zurück zur Übersicht

Swiss Mini-SG® System

Der intelligente, chirurgiefreie Lückenschliesser



Das Mini-SG® System: keine Operation, hohe Ästhetik
Die ideale Lösung für Ihre Patienten, die sich für eine implantatfreie Versorgung entscheiden und eine hohe Ästhetik wünschen.

Das Mini-SG® System: die Indikationen
  • Unilaterale und bilaterale Freiendprothesen
  • Bedingt abnehmbare Brücken
  • Kombinierte Schaltprothesen
  • Transversal verschraubte Brücken

Das Mini-SG® System: einfaches Prinzip
Das Funktionsprinzip ist einfach: Die Matrize wird in den Zahnersatz eingearbeitet. Die Patrize wird an der Restbezahnung angebracht. Die Matrize und die Patrize stellen die starke Verbindung zwischen dem Zahnersatz und der Restbezahnung her. Die Patrize ist und bleibt immer die gleiche. Wir nennen sie auch Systempatrize.

Das Mini-SG® System: der intelligente Alles-Könner
geht individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Patienten ein: Je nachdem wie stark Ihr Patient den Zahnersatz im Mund fixiert haben möchte, wählen Sie aus sechs Fixierungsgraden eine Matrize aus. So hält zum Beispiel die frikative Matrize durch pure Friktion, die Riegel-Matrize durch Verriegelung. Auch eine bedingt abnehmbare Konstruktion können Sie mit dem Mini-SG® System herstellen.

Das Mini-SG® System ist anpassungsfähig
Wenn bei Ihrem Patienten die manuelle Fertigkeit nachgelassen hat und er den Riegel nicht mehr so leicht öffnen kann, so tauschen Sie einfach die Riegel-Matrize im Zahnersatz durch eine frikative Matrize aus. Und der Rest bleibt erhalten. Die Restbezahnung bleibt, der Zahnersatz bleibt. Nur die Matrize wird neu. Ganz einfach.

↑ Zurück zur Übersicht

Mini-SG® F

Das extrakoronale und frikative Geschiebe aus dem Mini-SG® System

Das Mini-SG® F (frikativ) ist Teil des Mini-SG® Systems, welches aus 1 Patrize und 6 verschiedenen, austauschbaren Matrizen besteht. (Mini-SG® PLUS schraubaktivierbar, Mini-SG® R retentiv, Mini-SG® V verschraubt, Mini-SG® Riegel, Mini-SG® Gelenk).



  • Kann den ändernden Mundverhältnissen einfach angepasst werden (umbaubar durch Systempatrize)
  • Durch eine integrierte Führungsrille ist kein gefräster Umlauf zur Stabilisierung des Mini-SG® F notwendig
  • Aktivierbar
↑ Zurück zur Übersicht

Mini-SG® R

Das extrakoronale und retentive Geschiebe aus dem Mini-SG® System

Das Mini-SG® R (retentiv) ist Teil des Mini-SG® Systems, welches aus 1 Patrize und 6 verschiedenen, austauschbaren Matrizen besteht. (Mini-SG® PLUS schraubaktivierbar, Mini-SG® F frikativ, Mini-SG® V verschraubt, Mini-SG® Riegel, Mini-SG® Gelenk).



  • Retentiv: Rastet fühlbar ein
  • Kann den ändernden Mundverhältnissen einfach angepasst werden (umbaubar durch Systempatrize)
  • Dank einer integrierter Führungsrille ist kein gefräster Umlauf zur Stabilisierung des Mini-SG® R notwendig
  • Aktivierbar
↑ Zurück zur Übersicht

Mini-SG® PLUS

Das extrakoronale und schraubaktivierbare Geschiebe aus dem Mini-SG® Geschiebe-System

Das Mini-SG® PLUS (schraubaktivierbar) ist Teil des Mini-SG® Systems, welches aus 1 Patrize und 6 verschiedenen, austauschbaren Matrizen besteht. (Mini-SG® F frikativ, Mini-SG® R retentiv, Mini-SG® V verschraubt, Mini-SG® Riegel, Mini-SG® Gelenk).



  • Frikatives Geschiebe
  • Schraubaktivierbar
  • Umbaubar dank Systempatrize: Kann den ändernden Mundverhältnissen einfach und kostengünstig angepasst werden
  • Dank integrierten Führungsrillen ist kein gefrässter Umlauf zur Stabilisierung des Mini-SG® PLUS notwendig
↑ Zurück zur Übersicht

Mini-SG® Riegel

Der extrakoronale Riegel aus dem Mini-SG® System

Der Mini-SG® Riegel ist Teil des Mini-SG® Systems, welches aus 1 Patrize und 6 verschiedenen, austauschbaren Matrizen besteht (Mini-SG® PLUS schraubaktivierbar, Mini-SG® F frikativ, Mini-SG® R retentiv, Mini-SG® V verschraubt, Mini-SG® Gelenk).



  • Druckriegel: Einfache, sichere und wartungsarme Verriegelungsfunktion
  • Hervorragende Lösung für uni- sowie bilaterale Prothesen
  • Riegel 100% aus Pd- und Cu-freien Werkstoffen
  • Kann den ändernden Mundverhältnissen einfach angepasst werden (umbaubar dank Systempatrize)
↑ Zurück zur Übersicht

Mini-SG®

Extrakoronales, frikatives Geschiebe, aktivierbar



  • Im Geschiebe integrierter Schubverteiler
  • Aktivierbar durch Austausch von vier unterschiedlich dimensionierten Friktionseinsätzen
Dental und dental-gingival gelagerter Zahnersatz:
  • Schaltprothesen
  • Starr verankerte uni- und bilaterale Freiendprothesen
  • Prothesen kombiniert mit einem Schalt- und einem Freiendteil
  • Adhäsivprothetik
↑ Zurück zur Übersicht

SG® Geschiebe

Extrakoronales, frikatives Geschiebe, aktivierbar



  • Durch eine integrierte Führungsrille in der Patrize ist kein gefräster Umlauf zur Stabilisierung notwendig
  • Schraubenaktivierbarer Friktionseinsatz
  • Wartungsarmes Funktionsprinzip
Arbeitsanleitung: K 2/2
↑ Zurück zur Übersicht

Mini-Dalbo®

Extrakoronales, aktivierbares Scharniergelenk mit Rotation



  • Ausschliesslich Scharnierbewegung
  • Einfache Konstruktion
  • Seitliche Führungsflächen sichern die laterale Stabilität
  • Die Patrize ist in 3 verschiedenen Werkstoffen erhältlich
  • Nach Dr. Dalla Bona
↑ Zurück zur Übersicht

Intrakoronales, nicht aktivierbares Geschiebe, frikativ



  • Individuell kürzbar bis auf 3.5 mm
  • Festsitzende Brücken im Frontzahnbereich
  • Zum Ausgleich von Pfeilerdisparallelitäten sowie zur Unterteilung von Brücken
Arbeitsanleitung: K 2/1
↑ Zurück zur Übersicht

McCollum

Intrakoronales, aktivierbares Geschiebe, frikativ



  • Individuell kürzbar bis auf 3.5 mm
  • Schaltprothesen
  • Starr verankerte uni- und bilaterale Freiendprothesen
  • Prothesen kombiniert mit einem Schalt- und einem Freiendteil
Arbeitsanleitung: K 2/1
↑ Zurück zur Übersicht

Pt-Snap

Intrakoronales, retentives Snap-Geschiebe, aktivierbar



  • Individuell kürzbar bis auf 4 mm
  • Matrize H mit Edelmetall- und Nichtedelmetalllegierungen angiessbar
  • Schaltprothesen
  • Starr verankerte uni- und bilaterale Freiendprothesen
  • Prothesen kombiniert mit einem Schalt- und Freiendteil
Arbeitsanleitung: K 2/1
↑ Zurück zur Übersicht

Biloc®

Intrakoronales, aktivierbares Geschiebe, frikativ



  • Frikatives Geschiebe
  • Einfache, geometrische Geschiebeform mit parallelem Doppelzylinder
  • Aktivierbar durch Spreizen oder Zusammendrücken der Patrizenzylinder
Arbeitsanleitung: K 2/1
↑ Zurück zur Übersicht

Dalbo®-S

Extrakoronales, aktivierbares Resilienzkugelgelenk mit Vertikaltranslation und Rotation



  • Aktivierbare Matrizenlamellen
  • Schulteranschlag schützt Repulsionsfeder vor Überlastung und Bruch
  • Vertikaltranslation auf 0.4 mm beschränkt
  • Gelenkige uni- und bilaterale Freiendprothesen
↑ Zurück zur Übersicht

Roach Kugelgelenk

Extrakoronales, aktivierbares Scharnierkugelgelenk mit Rotation



  • Als gelenkige Transversalverblockung verwendbar
  • Kürzbar: Matrize gingival max. 1.2 mm
  • Aktivierbare Patrizenlamellen
  • Gelenkige uni- oder bilaterale Freiendprothesen
  • Kurze oder lange Zahnersatzreihen mit Transversalgerüst
  • Transversalverschluss
↑ Zurück zur Übersicht

Tecnoroach

Extrakoronales, aktivierbares Scharnierkugelgelenk mit Rotation



  • Geringer Platzbedarf, da Matrize individuell kürzbar ist
  • Einfache Konstruktion
  • Matrizenlamellen aktivierbar
  • Geeignet für die Anwendung in der Adhäsivprothetik
  • Gelenkige uni- oder bilaterale Freiendprothesen
  • Kurze und lange Zahnersatzreihen mit Transversalgerüst
↑ Zurück zur Übersicht