HexScan® Technik

Standardisierte geometrische Verbindung von Prothesenzähnen mit allen Gerüstmaterialien

Eine konventionelle Zahnpräparation ist im Allgemeinen konisch geformt, ohne Unterschnitte und in reduzierter, anatomischer Zahnform. Häufig wird dieses Konzept beim Design von Gerüsten eingesetzt, bei denen eine Abstützung der Zähne erforderlich ist. Bei modernen Frästechniken ist es schwierig, Gerüstdesigns zu reproduzieren, die herkömmlicherweise manuell angefertigt wurden.

Die Lösung für ein vorhersagbares Ergebnis besteht darin, jeden einzelnen Stumpf mit einer sechseckigen Form (Hex-Form) zu standardisieren und eine neue Technik einzusetzen: die HexScan® Technik – der perfekte Workflow für alle Gerüstmaterialien, u. a. Pekkton® ivory. Die HexScan® Technik ermöglicht eine erhebliche Zeitersparnis.

Für alle traditionell oder digital arbeitenden Zahntechniker ermöglicht die HexScan® Technik unter allen Verfahren den am besten vorhersagbaren Arbeitsablauf für feste und herausnehmbare Prothesen – dank ihrem standardisierten Strumpf mit Hex-Form.

Das HexScan® Kit enthält Positioner, Bohrer und Scan bodies. Die HexScan® Technik lässt sich problemlos in dem bestehenden Arbeitsprozess integrieren. Sie gewährleistet eine hohe Präzision und eignet sich sowohl für analoge als auch digitale Verfahren. Kostensparend und von Experten für gut befunden.

  1. Präziser Zementspalt durch optimal aufeinander abgestimmte Hilfsteile
  2. Vergrösserte Oberfläche für verbesserte Retention und Stabilität
  3. Hex-Form für Rotationsschutz sowie einfache und präzise Positionierung von Kronen
  4. Abgerundete Ecken, Spannungspunkte zu beseitigen
  5. Schulterfrei für schnelles, präzises Fräsen
  6. Parallele Wände ermöglichen minimale Stumpfhöhen
  7. Parallele Wände, für verbesserte Primärstabilität der Krone
  8. Homogene Oberflächenstruktur für hohe Retention

  

Vollprothese mit Pekkton® ivory Gerüst mit aufgeklebten, einzeln gepressten Keramikkronen unter Verwendung der HexScan® Technik. Dank der HexScan® Technik lässt sich beim Arbeitsablauf eine Zeitersparnis von durchschnittlich 30 % erzielen. Prothesenzähne können aus verschiedenen Materialien wie Komposit, Keramik, PMMA usw. bestehen.

  1. Wax-up und Duplikat in ausbrennbaren Kunststoff
  2. Vorbereitung mit dem HexScan® Drill
  3. Vorbereitung mit dem HexScan® Positioner
  4. Platzierung der HexScan® Body
  5. Gerüst bereit zum Scannen
  6. Gefrästes Gerüst
  7. Gerüst mit aufgeklebten Zähnen
  8. Endergebnis mit Gingiva
 

↑ Zurück zur Übersicht

HexScan®

HexScan® Video CAD/CAM

HexScan® Video Press

Jeder HexScan® Body besteht aus ausbrennbarem POM-Material, das von unseren Experten geprüft und dessen hervorragende Eignung zum Scannen (digital) und Pressen (analog) bestätigt wurde. Die Scankörper sind in 4 praktischen Grössen für Front und Seitenzähne erhältlich.

Bestellnummer/
Inhalt

  

Beschreibung                                                          

  

0700 0250
39 Stk.

 


HexScan® Kit
4x Hexscan® Positioner
(3mm, 4mm, 5mm, 6mm)                                        
4x Hexscan® Drills
(3mm, 4mm, 5mm, 6mm)
1x Hexscan® Centering bur    
30x Hexscan® Bodies
(12x3mm, 6x4mm, 6x5mm, 6x6mm)

0700 0238
6 Stk.



HexScan® Body 3 mm

0700 0239
6 Stk.



HexScan® Body 4 mm

0700 0240
6 Stk.


HexScan® Body 5 mm

0700 0241
6 Stk.

 


HexScan® Body 6 mm

0700 0246
1 Stk.



HexScan® Drill 3 mm

0700 0247
1 Stk.


HexScan® Drill 4 mm

0700 0248
1 Stk.


HexScan® Drill 5 mm

0700 0249
1 Stk.  


HexScan® Drill 6 mm

0700 0259
1 Stk.


HexScan® Centering bur

↑ Zurück zur Übersicht