Pressemitteilung 19.6.2018

Mehr Umsatz, mehr Mitarbeitende: Cendres+Métaux startet mit stabilem Wachstum in das Jahr 2018.

Das Bieler Unternehmen Cendres+Métaux, das in der Medizinaltechnik und als Uhrenzulieferer tätig ist, blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 zurück. Weltweit konnte der Gruppenumsatz, im Vergleichszeitraum des Vorjahres, um mehr als 8% gesteigert werden. Auch die Anzahl Mitarbeitende legte wieder zu.

Die Cendres+Métaux Gruppe ist mit einem robusten Wachstum in das neue Geschäftsjahr gestartet. Der konsolidierte Gruppenumsatz konnte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres, per 31. März 2018, im Vergleichszeitraum des Vorjahres, um 8% gesteigert werden. Das Wachstum ist breit über die verschiedenen Geschäftsfelder abgestützt. Der Verwaltungsratspräsident der Cendres+Métaux Gruppe Marco Zingg zeigt sich mit diesem Ergebnis zufrieden: «Mit diesen Zahlen bestätigt sich die vom Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung eingeschlagene strategische Neuausrichtung nun auch im Markterfolg der verschiedenen Bereiche.»

Auch die Anzahl Mitarbeitende stieg Aufgrund des Wachstums im Vergleichszeitraum um 6% auf aktuell 351 Mitarbeitende im Mutterhaus in Biel. «Wir spüren mittlerweile auch einen gewissen Einfluss des Fachkräftemangels auf unser Wachstum», so Zingg. «Durch unsere verschiedenen Geschäftsfelder benötigen wir unterschiedliche Spezialisten, die nicht immer leicht zu finden sind.» Das Unternehmen hat daher seine Aktivitäten in den verschiedenen Fachgesellschaften verstärkt. Darüber hinaus legt Cendres+Métaux viel Wert auf die Ausbildung des eigenen Nachwuchses. Zurzeit beschäftigt die Firma 21 Auszubildende in verschiedenen Berufen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Telefon +41 58 360 20 00 oder info@cmsa.ch

Dienstag, 19. Juni 2018

« Zurück zur Übersicht