Pressemitteilung 21.09.2016

Positive Resonanz beim 1. Internationalen Pekkton®-Symposium in Biel

Am Freitag, dem 16.09.2016, hat am Hauptsitz der Cendres+Métaux in Biel der erste Pekkton® Circle stattgefunden. Der Fachkongress zog über 100 hochdotierte Zahnärzte und Zahntechniker aus 13 verschiedenen Ländern an. Die Teilnehmenden interessierten sich dabei vor allem für eines: Pekkton®. Das von Cendres+Métaux eigens entwickelte Hochleistungspolymer, ist das Material der Wahl für den metallfreien Zahnersatz. Es wurde erst kürzlich vom renommierten US-Magazin Inside Dental Technology (IDT) zum „game-changing product“ des Jahres 2016 ausgezeichnet.

Der medizinaltechnische Bereich der Cendres+Métaux SA - CM Medtech - hat mit Pekkton® ein neuartiges biologisches Hochleistungspolymer für den Einsatz als metallfreier Zahnersatz entwickelt. Dieser innovative Werkstoff ist seit zwei Jahren in der klinischen Erprobung und hat aufgrund der hervorragenden Materialeigenschaften in der Fachwelt eine hohe Akzeptanz erlangt. „Der Patient erlebt durch die neuartigen Eigenschaften des Materials einen sehr hohen Tragekomfort und im Vergleich zu herkömmlichen Zahnersatz auch eine einzigartige Ästhetik, die dem natürlichen Zahnweiss sehr nahe ist“, hebt Arne Faisst, CEO der CM Medtech hervor. „Das Feedback der Patienten ist natürlich entsprechend positiv.“ Das herausragende Innovationspotenzial von Pekkton® wurde kürzlich auch durch das renommierte US-Magazin Inside Dental Technology (IDT) bestätigt, welches das Produkt zum „game-changing product“ des Jahres 2016 gewählt hat.

Aufgrund der guten klinischen Resultate hat CM Medtech jetzt mit einer Reihe von Fachsymposien den weltweiten Marktlaunch für Pekkton® gestartet. Im Juni 2016 fand in Seoul (Südkorea) bereits ein Pekkton®-Kolloquium für den asiatischen Raum mit über 100 Teilnehmern statt. Letzte Woche nun hat Cendres+Métaux im Hauptsitz in Biel/Bienne zum ersten internationalen Pekkton®-Symposium in Europa eingeladen. „Wir sind stolz darauf, dass wir in unseren neuen Vortrags- und Schulungsräumlichkeiten an der Bözingerstrasse über 100 Zahnärzte/innen und Zahntechniker/innen aus 13 verschiedenen Ländern begrüssen durften“, freut sich Arne Faisst. „Den Austausch verschiedener internationaler Fachspezialisten kann man bei der Einführung einer solchen Innovation heutzutage gar nicht hoch genug bewerten“.

Zu diesem Anlass öffnete das Unternehmen auch die Türen der Produktion. Mit ca. 2 Mio. hergestellten Produkten rund um den Zahnersatz zählt die CM Medtech zu den führenden internationalen Herstellern der Dentalbranche. Der Einblick hinter die Kulissen der Medtech-Produktion des Bieler Traditionsunternehmens kam an bei den Gästen. “Es war uns wichtig den Besuchern die technologische Vielfalt und die komplexen Prozesse, die hinter unseren Präzisionsprodukten stecken, direkt vor Ort aufzuzeigen. Der Bezug zum Produkt wird dadurch nochmals um ein vielfaches verstärkt.“ so Arne Faisst. Cendres+Métaux investiert viel, um den steigenden Anforderungen in der Medizinaltechnik sowohl in der Produktion, als auch bei der Markteinführung von neuen Produkten gerecht zu werden. Die nächsten Anlässe am Hauptsitz in Biel/Bienne sind bereits in Planung.

Kontakt für Rückfragen:

Dr. Arne Christian Faisst
CEO Cendres+Métaux Medtech
Member of the Board of Directors

Mittwoch, 21. September 2016

« Zurück zur Übersicht