CM LOC®

Das Verankerungs-System

Der CM LOC® ist eine einfache, hygienische, anwender- und patientenfreundliche Lösung für Hybridzahnersatz mit einem wesentlichen Vorteil: Divergenzen zwischen Implantat und Abutment lassen sich bis zu 60° (± 30°) korrigieren. Somit deckt das CM LOC® Verankerungssystem ein breites Spektrum an klinischen Anwendungen ab und vereinfacht das Eingliedern von Zahnprothesen.

  • Einfach: Anwender- und patientenfreundliche Anwendung.
  • Modular: Ein komplettes, modulares Prothetik-System für ein breites Spektrum klinischer Anwendungen.
  • Hygienisch: Neues Abutment-Design ohne zentrales Retentionsloch für bessere klinische Funktionalität und erhöhtem Trage- und Reinigungskomfort.
  • Dauerhaft: Optimiertes Matrizen-Design mit Retentionseinsätzen aus dem Hochleistungspolymer Pekkton® für gute Verschleissbeständigkeit.
  • Ausgleichbar: Für stressfreies Eingliedern der Prothese sind Divergenzen bis zu 60° ausgleichbar.
  • Kompatibilität: Die CM LOC® und CM LOC® FLEX Abutment sind für alle gängigen Implantatsysteme erhältlich
Merkmal Spezifikation
Indikationen Zahnlose Patienten
Fixierung Herausnehmbar
Workflow Traditionell, Digital

Videos

Die "Do Not Track" Privatsphäreneinstellung Ihres Browsers ist aktiv. Dieser Inhalt eines Drittanbieters verwendet möglicherweise Cookies. Inhalt anzeigen
Prev
Next

Klinische Fälle

Ausgangssituation:

Stark divergentes und abgenutztes Locator Abutment.

Prüfen der Divergenzen und Gingivahöhen mit dem CM LOC® Flex Aligner.

Intraorale Parallelisierung der Abutment Okklusionsebene

Position wird mit Zement fixiert.

Finale Situation nach Korrektur der verschiedenen Implantat-Divergenzen.

Ausbau bestehender Matrizen mit CM LOC® Extractor.

Fertiggestellte Oberkieferprothese.

Prev
Next

Weitere Produkte


Zum Anfang der Seite