Entwicklung biokompatibler Werkstoffe

Ursprünglicher Geschäftszweck unserer Firma war vor über 135 Jahren die Sammlung und Aufarbeitung von edelmetallhaltigen Spänen und Produktionsrückständen der örtlichen Uhren- und Schmuckbranche, um hieraus die wertvollen Bestandteile zurückzugewinnen. Das hierbei erworbene Wissen um die Metallurgie und die Eigenschaften von Edelmetallen bildete die Grundlage für die Entwicklung biokompatibler Werkstoffe für Implantate. Hinzu kommen vertiefte Kompetenzen im Bereich der verschiedenen Herstellungs- und Weiterverarbeitungsverfahren. Dies umfasst auch ein hochwertig ausgestattetes Labor für die Analytik und Prüfung der mechanischen Eigenschaften der metallischen Bauteile. Das Labor ist nach ISO/IEC 17025 zertifiziert.

  • – Entwicklung kundenspezifischer Sonderlegierungen
  • – Herstellung biokompatibler Edelmetall-Legierungen für die medizintechnische Anwendung
  • – Weiterverarbeitung von Strang- oder Barrenguss zu Halbfertigprodukten
  • – Akkreditiertes Prüflabor
Zum Anfang der Seite